FAQ

Was ist die litera bavarica?

  • Eine Initiative der Histonauten GbR und der edition tingeltangel/Edition Luftschiffer
  • Eine Verkaufsmesse mit Buchvorstellungen, Lesungen, AutorInnengesprächen und der Präsentation von Informations- und Bildungsangeboten
  • Ein Angebot an alle, die sich für München, Bayern und die europäische Kulturgeschichte interessieren
  • Eine Möglichkeit für Bavarica-Verlage und Institutionen, „ihr“ Publikum gezielt zu erreichen – Leserinnen und Leser, Buchhandlungen, Presse, Multiplikatoren wie Gästeführerinnen und Gästeführer, Museumleute oder Angehörige von Bildungseinrichtungen
  • Ein kommunikativer Ort für alle, die Bücher lesen, schreiben, vermitteln, gestalten, verlegen, rezensieren und weiterempfehlen
  • Ein Branchentreff mit Seminar- und Gesprächsangeboten
  • Um ein möglichst großes Publikum zu erreichen, ist der Eintritt für Besucher frei


Wann und wo findet die litera bavarica statt?

  • Am Samstag, 05.11.2022, 11 bis 18 Uhr
  • Im Zentrum St. Bonifaz, Karlstraße 34, 80333 München (Stände in Foyer und Saal, Branchentreff mit Workshop, Gesprächsrunden und Coaching für Autorinnen und Autoren im Obergeschoss, Heimatfoodtruck im Hof)
  • Auf dem Online-Portal litera bavarica – Die Welt der bayerischen Bücher sind zusätzlich digitale Versionen der Messestände vom 05.11.2022 bis zum 24.11.2022 online


Wer beteiligt sich an der litera bavarica?

  • An den bisherigen Buchmessen in Präsenz (Zentrum St. Bonifaz) und online (Portal litera bavarica – Die Welt der bayerischen Bücher waren beteiligt (zumeist mit den Verlegerinnen und Verlegern): Allitera Verlag, Anton H. Konrad Verlag, Archiv Verlag Werner, August Dreesbach Verlag, Battenberg/Gietl/Süd-Ost/MZ-Buchverlag/Buch- und Kunstverlag Oberpfalz, Bildungswerk Irsee, Blanc Kunstverlag, HEPHAISTOS/EDITION ALLGÄU, edition tingeltangel/Edition Luftschiffer, Forum Queeres Archiv München, Franz Schiermeier Verlag, Heidi Fruhstorfer, Heidi Rehn, Histonauten, Hirschkäfer Verlag, IT-INERARIO, Liccaratur Verlag, lichtung verlag, Literatur in Bayern, LOhrBär-Verlag, Morisken Verlag, Münchner Buchdienste, Schwäbisches Bildungszentrum Kloster Irsee, stadtgeschichte-muenchen.de, Stiebner Verlag, Süddeutsche Zeitung Edition, Susanne Weber Verlag, Verlag C.H. BECK, Verlag Friedrich Pustet, Verlag Phantasiereich, VERLAG PH. C. W. SCHMIDT, Volk Verlag, Werkstatt für Schwarze Kunst
  • Zahlreiche weitere Verlage, Institutionen und Periodika werden angefragt
  • Wenn Sie Tipps haben, wer noch angefragt werden möchte, dann informieren Sie uns bitte


Warum veranstalten die Histonauten die litera bavarica?

  • Die Histonauten vermitteln im bavaricum@histonauten, einer kleinen Akademie für Kulturgeschichte, Fakten und Kuriosa aus dem bayerischen Kosmos. Zum Veranstaltungsprogramm zählen Vorträge, Stadtspaziergänge und Exkursionen. Weiterführende Links, Lesetipps und Hinweise auf aktuelle Ausstellungen, Archiv- und Museumsprojekte ergänzen das Informationsgebot, das insbesondere von Multiplikatoren wahrgenommen wird
  • Die Histonauten suchen den Schulterschluss mit anderen Akteuren und bieten deshalb mit der litera bavarica eine Plattform, auf der Bavarica-Verlage und Institutionen dem einschlägig interessierten Publikum, dem Buchhandel und der Presse Neuerscheinungen, Standardwerke und die Backlist direkt und persönlich präsentieren können. Außerdem dient die litera bavarica als Branchentreff mit Fortbildungs- und Vernetzungsangeboten


Was ist neu bei der litera bavarica 2022?

Geplanter Branchentreff im Obergeschoss

  • Kurz-Workshop: „Wie bringt man Bücher in Bewegung? – Buchtrailer drehen“(Gastgeber: Thomas Endl, Trailer-Redakteur beim Bayerischen Rundfunk, Histonauten/edition tingeltangel) – kostenfrei für Aussteller
  • Gesprächsrunde für LektorInnen: „Was macht ein gutes Buch aus? – Vom Umgang mit AutorInnen und ihren Manuskripten“ (Gastgeber: Klaus Reichold, Lektor, Histonauten/Edition Luftschiffer) – kostenfrei für Aussteller
  • Gesprächsrunde: „Besser gemeinsam als einsam? – Möglichkeiten der Zusammenarbeit  für Bavarica-Verlage“(angefragt als Impulsgeber: „Münchner Buchmacher“, die durch gemeinsame Aktionen Aufmerksamkeit erregt haben)– kostenfrei für Aussteller
  • Coaching für AutorInnen (Beatrix Mannel & Bettina Brömme, Münchner Schreibakademie)

Intensivere Bewerbung dank einer Marketingpauschale: Jeder Aussteller leistet einen kleinen Beitrag, der zu einer größeren Resonanz in der Öffentlichkeit führen wird. Angedacht sind

  • Mehrseitiger Flyer (DIN lang) mit Kurzportraits aller Aussteller (großflächige Streuung über die Verteiler der Veranstalter und Aussteller und bei Terminen, die im Vorfeld der Buchmesse stattfinden)
  • Zusätzliche Verteilung des Flyers als Beilage  der „Schöneren Heimat“, dem Magazin  des Bayerischen Landesvereins für Heimatpflege e.V. (erreicht  ca. 7.000 Empfänger, vornehmlich in Südbayern)
  • Plakate zur Bewerbung der Buchmesse mit den Logos aller Aussteller (Plakatierung in München auf den sogenannten „Kultur-Litfasssäulen“)
  • Vorbericht über und Anzeige für die Buchmesse in der Zeitschrift „Literatur in Bayern“
  • Kooperation mit dem Rundfunksender „BR Heimat“
  • Werbung für die Buchmesse  im „Münchner Fenster“ (Fahrgastfernsehen der Münchner U- und S-Bahnen)
  • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, um die Buchmesse in der regionalen Tagespresse, in den Fachmedien, im Radio und Fernsehen zu präsentieren
  • Mailingaktion, um die Buchhandlungen zu erreichen
  • Verstärkte Nutzung der sozialen Medien
  • Wie immer sind alle Aussteller eingeladen, ihre Teilnahme an der litera bavarica über ihre eigenen Wege zu bewerben – auf Homepages und Flyern, in Newslettern, in den sozialen Medien,  in Buchhandels-, Presse- und sonstigen Verteilern

Gemeinschaftsstand „Bavaria liest“ – hier werden die Titel präsentiert, die unser Flyer- und Plakat-„Covergirl“ Bavaria in diesem Jahr in ihrem Bücherstapel gesammelt hat

Stand des Online-Portals litera bavarica – Die Welt der bayerischen Bücher, an dem Sie sich informieren können, wie Sie Ihren Verlag/Ihre Institution, Veranstaltungen sowie AutorInnen optimal online präsentieren

ein Heimatfoodtruck, der Ausstellern und Publikum „Bayerische Schmankerl reloaded“ und Feines zum Kaffee bietet


Wie gestaltet sich das Bühnenprogramm der litera bavarica?

Wie 2018 wird die Bühne im hinteren Bereich des Saals stehen, den man mit einem Vorhang optisch und akustisch abtrennen kann. Auf der Bühne werden – wie in den Vorjahren – Aussteller, AutorInnen und Bücher vorgestellt. Die Vergabe der Bühnenprogrammplätze liegt bei den Histonauten und hat ein möglichst vielfältiges Gesamtprogramm im Blick


Wie wird die Buchmesse litera bavarica finanziert?

  • Über die Standplatzgebühren. Sie betragen unverändert für einen Einzelstandplatz 100 € zuzüglich MwSt. (es ist auch möglich, dass sich zwei Teilnehmer einen Standplatz teilen), für einen Doppelstandplatz 180 € zuzüglich MwSt., für einen Dreifachstandplatz 260 € zuzüglich MwSt.
  • Zur Standgebühr kommt eine Marketingpauschale von 50 € zuzüglich MwSt., mit der die Aussteller die intensivere Bewerbung der litera bavarica unterstützen
  • Gemeinnützig eingetragene Vereine können einen kostenfreien Einzelstandplatz erhalten, sofern genug Platz zur Verfügung steht


Wie gestaltet sich Ihre Teilnahme an der litera bavarica?

  • Sie können einen Standplatz buchen: Ein Einzelstandplatz besteht in der Regel aus 1 Tisch (mind. 140 x 68) und 2 Stühlen für die Standbetreuer. Die Tische und Stühle bekommen Sie von uns. Statt einem Tisch können Sie auch eigene Präsentationsmöbel (Ständer u.ä.) nutzen. Wenn Sie einen Doppel- oder Dreifachstandplatz buchen, stellen wir Ihnen 2 bzw. 3 Tische und ggfls. mehr Stühle zur Verfügung
  • Sie können an Ihrem Stand Publikationen zu München, Bayern und zur Europäischen Kulturgeschichte präsentieren und verkaufen
  • Sie können Ihren Stand mit Plakaten, Roll-ups u.ä. ausstatten. An den meisten Standplätzen können Plakate mit „Tesa“ befestigt werden, an manchen mit Magneten. Den Platz für Roll-ups u.ä. bekommen Sie, sofern vorhanden, kostenfrei zusätzlich zu Ihrem gebuchten Einzel-, Doppel- oder Dreifachstandplatz. Damit es für Aussteller und BesucherInnen nicht zu eng wird, bitten wir Sie, mit uns vorab über Ihren geplanten Werbemitteleinsatz zu sprechen.
  • Weil wir einen Caterer („Heimatfoodtruck“) haben werden, müssen wir Sie bitten, auf einen eigenen Ausschank zu verzichten
  • Sie können Publikationen und AutorInnen für das Bühnenprogramm vorschlagen
  • Sie können uns mitteilen, wann weitere AutorInnen an Ihrem Stand anzutreffen sind.
  • Sie können uns eine Publikation für den Bücherstapel der Bavaria  vorschlagen und zur Verfügung stellen, die damit in den Werbematerialien präsent sein wird
  • Sie können sich kostenfrei am Kurz-Workshop und den beiden Gesprächsrunden beteiligen (bitte denken Sie daran, dass Ihr Stand auch dann besetzt sein muss, wenn Sie an einer der genannten Veranstaltungen teilnehmen)
  • Sie können Ihre Kontakte und Ihre Medienpartner im Vorfeld mit Flyern und Presseinformationen mobilisieren


Was brauchen wir von Ihnen?

  • Bitte füllen Sie den Anmeldebogen aus senden Sie ihn an: thomas.endl[at]histonauten.de bzw. Histonauten GbR, Kohlstraße 7, Gartenhaus, 80469 München. Wenn Ihr Anmeldebogen eingegangen ist, schicken wir Ihnen eine Bestätigung und die Rechnung über die Standplatzgebühr und die Marketingpauschale zuzüglich MwSt. Nur wenn wir Ihre Anmeldung bis  31.07.2022 erhalten haben, können Sie sicher sein, dass Sie in den Werbematerialien genannt werden
  • Wenn Sie in Absprache mit uns einen ihrer Titel auf der Bühne präsentieren, mailen Sie uns das Cover und ein AutorInnenbild bitte jeweils in zwei Dateien: zum einen druckfähig (CMYK) mit 300dpi, zum anderen webfähig (RGB) mit 72dpi; wenn Sie weitere Bilder oder Audiodateien präsentieren möchten, mailen Sie uns diese bitte mit Angabe der Reihenfolge zu, da wir alle Dateien in der richtigen Reihenfolge vorab zusammenstellen
  • Für Ihre Präsentation im Flyer, auf dem Online-Portal litera bavarica – Die Welt der bayerischen Bücher und auf dem Plakat stellen Sie uns bitte Ihr Logo (jpg + png) und einen Text (maximal 300 Zeichen inkl. Leerzeichen) zur Verfügung, der Ihren Verlag / Ihre Institution beschreibt. Zudem geben Sie bitte einen kurzen Slogan (max. 30 Zeichen inkl. Leerzeichen) an, der als Überschrift fungieren kann sowie Ihre Homepage. Sofern Sie nicht bereits bei der Online-Buchmesse 2021 einen virtuellen Stand hatten, benötigen wir ein Foto eines oder mehrerer Repräsentanten Ihres Verlags/Ihrer Institution.
  • Wenn Sie wollen, dass im Bücherstapel der Bavaria, mit dem wir werben, eine Neuerscheinung (Erscheinungsjahr 2022) aus Ihrem Haus steckt, schicken Sie uns bitte bis 31.07.2022 ein Exemplar (oder einen Dummy)
  • Bücher, die auf Ihrem virtuellen Stand im Online-Portal vertreten sein sollen, müssen Sie vorab selbst im Online-Portal einstellen. Sollten Sie noch keinen Zugang haben, stellen wir Ihnen einen solchen gerne zur Verfügung


Wann können Sie Ihre Stände auf- bzw. abbauen?

  • Sie können am Freitag, 04.11.2022, ab 14 Uhr und am Samstag, 05.11.2021, ab 8 Uhr aufbauen. Wir platzieren die Verlage und Institutionen, die am Freitag aufbauen wollen, im Saal, denn nur dieser ist über Nacht abschließbar. Teilen Sie uns bitte vorab mit, wenn Sie bereits am Freitag aufbauen wollen!
  • Die Einfahrt in den Klosterhof, an dem auch der Eingang zum Zentrum St. Bonifaz liegt, ist zwischen 8 und 11 Uhr sowie ab 19 Uhr möglich. Hinaus kommen Sie jederzeit. Eine Parkmöglichkeit gibt es im Klosterhof leider nicht. Erfahrungsgemäß finden Sie aber in der Karl-, in der Luisen- und in der Katharina-von-Bora-Straße genügend freie Parkplätze
  • Der Abbau der Stände beginnt am Messetag um 18 Uhr


Wie erhalten Sie weitere Informationen?

  • Nachdem Ihre Anmeldung bei uns eingegangen ist, hören Sie von uns. Wir informieren Sie u.a. über das geplante Bühnenprogramm und das weitere Procedere


Angesichts der Pandemie und der zum Zeitpunkt der Buchmesse möglicherweise geltenden Regeln müssen wir ggfls. entsprechend reagieren und die Buchmesse im ungünstigsten Fall absagen. Die Standgebühren erstatten wir in einem solchen Fall zurück.