Wir pflegen die Kunst, durch die Zeit zu reisen

Reisen Sie mit!

Auf den Spuren des Märchenkönigs
Führungen und Vortrag

Referent: Klaus Reichold


Ludwig II. galt als Großmeister der Illusion – als „Theaterkönig“, der sein eigener Regisseur, sein eigener Bühnenbildner und sein eigener Zuschauer war. Wir eilen an seiner Seite mit dem Puttenschlitten durch die Nacht, erleben in seinem Wintergarten einen „Dschungel auf dem Dach“ und begegnen der „Schwarzen Frau“, die uns seinen Tod anzeigt. Weil er in Wirklichkeit aber nie gestorben ist, warten wir am Schluss gemeinsam mit ihm auf das Christkind.


Im Puttenschlitten durch die Nacht
Führung: Mit Ludwig II. im Schloss Nymphenburg
............................................................................................................

Wir hören den Donner von 101 Salutschüssen über den Schlosspark hinwegrollen, stimmen mit dem Erzbischof ein Te Deum an und erleben den jungen Märchenkönig in der Rolle einer Klosterschwester. Außerdem besichtigen wir seine Schönheitengalerie und beobachten mit der nötigen Diskretion, wie er unter „vollen Segeln auf den Liebeswogen“ schaukelt. Das vermutlich erste elektrisch beleuchtete Fahrzeug der Welt erregt unser Interesse ebenso wie ein Pferd ohne Tischmanieren. Zum Schluss führt uns eine imaginäre Reise ins tief verschneite Ammergebirge.

Wann             Sa., 25.11.2017, 11.00 - 13.00 Uhr
Treffpunkt     Schloss Nymphenburg, Kasse
Preis              15 € zuzüglich 6,50 € Eintritt

Anmeldung per E-Mail ...

Sammlung Jean Louis Schlim

Der Dschungel auf dem Dach
Führung: Mit Ludwig II. in der Residenz (1)
............................................................................................................

Wir sitzen mit dem Märchenkönig am Frühstückstisch, sehen junge Damen, die um seine Gunst buhlen, reihenweise in Ohnmacht fallen, und suchen nach einer Tapetentür, die ins Reich von Tausendundeiner Nacht führt. Außerdem durchstreifen wir einen von unzähligen „Wachslichtern“ erleuchteten Winterwald. Sollte uns das Glück hold sein, begrüßt uns ein Herr, der über seinen eigenen Bart stolpert. Richard Wagner lassen wir links liegen. Sein „Huldigungsmarsch“, den er zum 19. Geburtstag Ludwigs II. komponiert hat, ist schlicht unerträglich.

Wann             Sa., 09.12.2017, 11.00 - 13.00 Uhr
Treffpunkt     Residenz, Residenzstr. 1, Kasse
Preis              15 € zuzüglich 6 € Eintritt

Anmeldung per E-Mail ...

Die schwarze Frau und der Tod
Führung: Mit Ludwig II. in der Residenz (2)
............................................................................................................

Wir imaginieren uns die Aufbahrung verblichener Bayernfürsten im „Schwarzen Saal“, begegnen einem großen, eisernen Ofen und hören, wie die Turmuhr der Theatinerkirche Dreizehn schlägt. Anschließend werden wir Zeugen des mysteriösen Ablebens Seiner Majestät und begleiten den nächtlichen Leichenzug von Berg nach München. Bei der Obduktion wird uns das dentale Desaster Ludwigs II. bewusst. Über sonstige Details verraten wir nichts, weil uns der apokalyptisch anmutende Blitzschlag am Ende des allerhöchsten Traueraktes zur Verschwiegenheit mahnt.

Wann             Sa., 16.12.2017, 11.00 - 13.00 Uhr
Treffpunkt     Residenz, Residenzstr. 1, Kasse
Preis              15 € zuzüglich 6 € Eintritt

Anmeldung per E-Mail ...

 

Collage: Histonauten

Wie in Feengeschichten
Vortrag: Ludwig II. in Weihnachtsvorbereitungen
............................................................................................................

Tassen in den bayerischen Farben, Teller mit Ansichten aus dem bayerischen Gebirge, dazu Bücher, Photographien, Uhren und Colliers – jedes Jahr bestellte Ludwig II. für die Seinen eine Unmenge von Weihnachtsgeschenken. Gelegentlich ging er sogar selber los, „besuchte eine Anzahl Läden und machte wahrhaft königliche Einkäufe, so dass seine Gemächer bald prunkenden Barken glichen“. In den letzten Jahren seines Lebens soll er durchschnittlich 300.000 Mark für Weihnachtsgeschenke ausgegeben haben – nach heutiger Währung etwa drei Millionen Euro.

Wann             Mo., 18.12.2017, 19.30 Uhr
Wo                 Zentrum St. Bonifaz, Karlstr. 34, München
Preis              15 €

Anmeldung per E-Mail ...

 

Sonderveranstaltung in Hohenschwangau

Am Sonntag, 29.10.2017, 18 Uhr, erinnert das Museum der bayerischen Könige (Hohenschwangau) an den ersten Besuch der Eltern des Märchenkönigs in Hohenschwangau: Vortrag von Klaus Reichold, Konzert des Liederkranzes Füssen, Karten beim Museum unter Telefon 08362 / 887 250 oder info@museumderbayerischenkoenige.de.